"Bürgerbäume" für die Gemeinde Titz

Durch das Orkantief „Ela" am Pfingstmontag 2014 wurden auch in der Gemeinde Titz im öffentlichen Grün an Straßen und auf Friedhöfen schwere Schäden verursacht. Viele Bäume wurden beschädigt, umgeworfen und mussten leider beseitigt werden. Eine (nicht vollständig mögliche) Ersatzbepflanzung wird einige Zeit in Anspruch nehmen und ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.

Dabei ist Ersatz für diese Bäume sehr wichtig, erfüllen sie doch viele wichtige Funktionen. So machen sie z.B. heiße Sommertage erträglicher, sind elementarer Bestandteil des Ortsbildes, Lebensraum für Tiere und „fehlen" jetzt einfach. Zudem sind sie auch und gerade für die Gemeinde Titz sehr wichtig, denn anders als in vielen Kommunen ist der Baumbestand im Gemeindegebiet bereits durch intensive Flächennutzung (z.B. durch die Tagebaue) unterdurchschnittlich.
 

Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich bei der Gemeindeverwaltung schon gemeldet und möchten einen finanziellen Beitrag leisten, die verlorengegangenen Bäume zu ersetzen. Die Wiederbepflanzung kann sehr gerne von Bürgerinnen und Bürgern durch Geldspenden unterstützt werden.
 

Wer für Bäume spendet, hilft zudem doppelt, denn die Gemeinde Titz gehört zu den 44 Kommunen in Nordrhein-Westfalen, die beim Pfingststurm besonders schwere Schäden erlitten haben und am Projekt „Bürgerbäume“ des NRW-Umweltministeriums teilnehmen können. Dabei verdoppelt das Umweltministerium jede Spende von Privatpersonen (nicht Firmen oder Vereine) zur Pflanzung neuer Bäume aus heimischen und standortgerechten Baumarten.

Jeder Spendeneuro von Ihnen zählt also doppelt!


Spenden sind ab möglich sofort auf die gemeindlichen Konten bei der
 

  • Sparkasse Düren, BLZ 395 501 10, Konto 4300018, BIC: SDUEDE33XXX, IBAN: DE38395501100004300018 oder
  • der Raiffeisenbank Erkelenz eG, BLZ 312 633 59, Konto: 3500188013, BIC: GENODED1LOE, IBAN: DE18312633593500188013.

Bitte geben Sie dabei unbedingt unter Verwendungszweck „Sturmtief Ela" an. Wünschen Sie eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt, ist es zudem notwendig, bei der Überweisung jeweils Namen, Vornamen und vollständige Postanschrift anzugeben. Firmen, die eine Spende entrichten, sollten die korrekte Firmenbezeichnung angeben.
 

Die Gemeinde Titz wartet bis Ende Oktober die Eingänge ab und hofft natürlich auf hohe Beteiligung. Im Dezember soll die Zahlung des Landes erfolgen, allerdings ist der Landesbeitrag auf eine Million Euro insgesamt begrenzt (für alle von Ela geschädigten Städte).


Die Wiederbepflanzung wird dann ab dem Frühjahr 2015 erfolgen können.

 

Kontakt

Hans-Peter Luksch

Technisches Gebäudemanagement
Tel.: 02463/659-34
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

Rathaus in Titz

Rathaus

Besuchszeiten:

Montags bis mittwochs:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstags:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitags:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

... sowie nach Vereinbarung.
 

Anschrift:

Landstraße 4
52445 Titz
Tel.: 02463/659-0
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

DE-Mail

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Versenden an diese Adresse ein DE-Mail-Konto besitzen müssen. Eine einfache E-Mail kann von dieser Adresse nicht empfangen werden. Eine Fehlermeldung wird in diesem Fall nicht erzeugt. Die DE-Mail Adresse der Gemeinde Titz (für verschlüsselte Kommunikation) lautet:

info@gemeinde-titz.de-mail.de
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos