Garzweiler - Region in Bewegung: Drehbuch zur Tagebaufolge(n)landschaft

In den Braunkohlenplänen Frimmersdorf und Garzweiler II schlagen sich die Zielsetzungen der Landesregierung zum Abbau der Braunkohle nieder. Dabei fehlt eine Betrachtung der Auswirkungen auf die angrenzenden Kommunen und Tagebaurandgemeinden; die zukünftige Lage am Tagebaurand bedeutet vor allem für die dort liegenden Ortschaften eine Herausforderung.

Das Gebiet des informellen Planungsverbandes umfasst 430 km² und überschreitet in vielerlei Hinsicht Grenzen. Zunächst liegt es in zwei Regierungsbezirken – Erkelenz und Titz im Regierungsbezirk Köln, Mönchengladbach und Jüchen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Daneben sind mehrere Kreise betroffen – Erkelenz im Kreis Heinsberg, Titz im Kreis Düren, Jüchen im Rhein-Kreis Neuss sowie die kreisfreie Stadt Mönchengladbach. Insgesamt leben hier 330.000 Menschen.

Das Drehbuch "Garzweiler - Region in Bewegung: Drehbuch zur Tagebaufolge(n)Landschaft" finden Sie hier: