Ausschussvorsitzende der Gemeinde Titz verzichten zugunsten des Gemeindehaushalts auf ihre Aufwandentschädigungen

Der Rat der Gemeinde Titz hat in seiner Sitzung am 2. Februar 2017 einstimmig beschlossen, dass die Ausschussvorsitzenden zugunsten des Gemeindehaushalts auf ihre Aufwandsentschädigungen verzichten. Über diese Entscheidung wird der Haushalt jährlich in einem Volumen von 15.256,80 Euro entlastet. Mit diesem Beschluss möchte der Rat im Rahmen des laufenden Konsolidierungsprozesses ein deutliches Signal setzen, mögliche Einsparungen auch im Umfeld der kommunalpolitischen Vertretung zu realisieren.